Labor Netzteil Rockseed RS310P

Antworten
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 127
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Labor Netzteil Rockseed RS310P

Beitrag von Admin »

Ich habe mal eine kleine Anleitung zusammen gestellt, für das RS310P. Die Anleitung die von den Chinesen mitgeliefert wird, ist lächerlich. Google Übersetzung aus dem Chinesischen. Ich denke die Orginale Anleitung ist schon ziehmlich schlecht, und das was beim übersetzen ins Deutsche übrig bleibt, ist entsprechender Schwachsinn. Deshalb habe ich hier mal versucht, die Funktionen, die ich schon kenne aufzuschreiben.
Das sieht aus wie folgt:
Rockseed_RS310P_klein.jpg
Das Netzteil begrenzt wie jedes Labornetzteil je nach Einstellung und angeschlossenen Verbraucher auf Strom oder Spannung. Wenn ich z.B. eine Spannung von 5 Volt und 2 Ampere einstelle, der angeschlossene Verbraucher aber nur bis 500mA belastet, wird die Begrenzung automatisch auf die Spannung eingestellt. Das wird auch angezeigt, indem die "U" Taste leuchtet. Wenn ich jetzt aber den Strom am Netzteil unter 500mA einstelle, wird die Begrenzung auf den Strom aktiviert, also die Taste "I" leuchtet dann. Und die Spannung wird soweit abgeregelt, dass der Strom nicht über die eingestellten 500mA geht.

M1 – M6 Taste Programmieren:
Mx Taste 1x drücken, die Anzeige der Spannung letzte Stelle blinkt.
Dann mit < > Taste die Stelle auswählen die man ändern will.
Dann mit dem Stellrad den Wert nach Wunsch einstellen und Stellrad drücken.
Wenn ich nichts mehr mache wird der geänderte Wert nach 5 sec. übernommen.
Oder drücke ich aufs Stellrad geht das Blinken runter zum Ampere Bereich
Dort kann ich dann wieder mit den < > Tasten auswählen was ich ändern will
Dann nach belieben ändern und wieder aufs Stellrad drücken. Der Wert wird wieder übernommen.
Und das Blinken geht nach unten in die dritte Zeile zur „Zeit“. Dort kann man die Zeit einstellen, die man dann in der „Liste“ benutzen kann. Dafür kann man Spannungsverläufe Programmieren, in denen dann verschiedene Spannungen zu verschiedenen Zeiten ausgegeben werden.

Um diese „Liste“ in Gang zu setzen, muss man also auf dem Mx Tasten nicht nur die Spannung und den Strom einstellen, sondern auch die Zeit in Sekunden, solange diese Spannung im Listenverlauf aktiv sein soll. Dann die Taste „Liste“ 5 Sekunden drücken, bis sie leuchtet. Dann die Mx Tasten die im Verlauf mitspielen sollen kurz drücken. Die leuchten dann auch. Die Mx die nicht in die Liste sollen, so drücken dass sie nicht leuchten. Wenn alles korrekt eingestellt ist, dann die kleine OF/OFF Taste drücken, und es geht los. Die Spannungen werden nacheinander für die jeweils eingestellte Zeit ausgegeben. Der Ablauf wiederholt sich so lange, bis ich wieder die ON/OFF Taste betätige.

Wenn ich wehrend der Ausgabe einer eingestellten Spannung auf "U" drücke, fängt der Bearbeitungsmodus wieder an zu blinken, ich stelle mit den < > Tasten die Stelle ein, die ich ändern möchte. Dann kann ich mit dem Stellrad die Stelle verändern, und es wirkt sich sofort auf die ausgegebene Spannung aus.

Das selbe wenn ich wehrend der Ausgabe einer eingestellten Spannung auf "I" für Ampere drücke. Dann kann ich mit dem selben Vorgehen den Strom sofort wirksam auf die Ausgabe verändern.

Eine andere Möglichkeit Spannung oder Strom für die Ausgabe umzustellen ist, während der Ausgabe erst die kleine ON/OFF Taste neben der großen roten Power Taste zu drücken, dass die Ausgabe ausgeschalten wird, was in der drittel Zeile durch „OFF“ bestätigt wird. Dann wird keine Spannung mehr ausgegeben, aber Spannung und Strom wird weiterhin angezeigt. Dann kann ich mit dem druck auf U oder auf I in den Einstellbereich von Spannung oder Strom gehen, mit den < > Tasten die Stelle auswählen die ich ändern will, und dann mit dem Druck auf das Stellrad die Änderung bestätigen. Dann wird aber die Spannung weiterhin nur angezeigt und noch nicht ausgegeben. Dass ich diese geänderte Spannung ausgeben will, muss ich dann noch mit der kleinen ON/OFF Tasten bestätigen. Dann geht das „OFF“ in der dritten Zeile aus und die Spannung wird ausgegeben. In der dritten Zeile werden dann wieder die Watt angezeigt, die im Moment verbraucht werden.

Wenn ich die Ausgabe auf einen Wert ändern will, der auf M1 – M6 abgespeichert ist, dann muss ich die jeweilige Mx Taste einmal drücken um die Spannung die auf dieser Taste gespeichert ist zu sehen. Will ich diese Spannung dann wirklich ausgeben, muss ich diese Mx Taste ein zweites mal drücken. Dann wird diese Spannung ausgeben.

Wenn ich während der Ausgabe einfach nur die Spannung in der hintersten Stelle verändern will, dann kann ich einfach am Stellrad drehen und die Spannung wird sofort wirksam verändert.

Ein langer Druck auf die "B Lock" Taste bis die Lampe in der Taste angeht, sorgt dafür, dass die Einstellungen nicht mehr verändert werden können. Ein wiederholter langer Druck auf diese Taste sorgt dafür, dass diese Lampe in der Taste wieder erlischt, und die Bedienung des Gerätes wieder frei ist.


PS: Das "HANMATEK Labornetzgerät HM310P DC 0-30V / DC 0--10A" ist übrigens offenbar das selbe Gerät, nur mit nem anderen Namen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Hardware / Schaltungstechnik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Admin und 4 Gäste