Google Home mit 4 Steckdosen eingerichtet

Antworten
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1189
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Google Home mit 4 Steckdosen eingerichtet

Beitrag von Admin »

Ich habe mal Google Home geschenkt bekommen. Ich bin eigentlich für sowas nicht zu haben. Aber wo es schon mal da war, habe ich es manchmal in Betrieb genommen, um bischen testen zu können. Es war ganz Lustig, mal zu sagen OK Google, Bayern 1 einschalten. Ja, dann hatte ich eben den Sender Bayern 1 am laufen, und wenn ich sagen, OK Google, aus. Dann ist die Kiste wieder stumm. Macht aber keinen Sinn für mich, weil ich es nicht mag, abgehört zu werden. Daher ist das immer nur zum Testen in Betrieb gewesen. Wenn ich Musik will, schalte ich einen Internet Radio ein, und alles ist gut. Aber wo das Zeug dann schon mal da war, habe ich mir WLAN Steckdosen dazu gekauft. Und habe probiert diese auch an Google Home anzumelden. Habe dann gelesen, dass ich dafür als Verbindungsglied zwischen den Steckdosen und dem Google Home eine App braucht. Das war die Littlelf Smart. Also habe ich die Steckdosen an der App angemeldet und dann die App bei Google Home. Mit der Littlelf Smart App hatte ich Zugriff auf diese 4 Steckdosen, aber mit der Google Home Kiste ging nichts. Bir mir eine Bekannte mal von der Littlelf Smart App eine Dose abgemeldet hat um sie bei sich anzumelden. Das klappte nicht, aber jetzt hatte ich nur noch drei Dosen an meiner App angemeldet. Das wollte ich dann am nächsten Tag wieder klarmachen. Habe also die vierte Dose wieder an der Littlelf Smart angemeldet, und siehe einer an, diese Dose war auch sofort am Google Home in Betrieb. Dadurch wurde mir klar, dass mal wohl erst die Littlelf Smart App an der Google Home einrichten muss und dann die WLAN Dosen an der Littlelf Smart App. Ja, ich habe also die anderen drei Dosen auch rausgeschmissen aus der Littlelf Smart App und dann dort auch wieder neu eingerichtet, und siehe einer an, das Zeug funktioniert.

OK, ich werde jetzt Trotzdem nicht der große Google Home Freund. Aber zum Testen, wie es gehen könnte, gefällt mir das Zeug.
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1189
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Dann ist mir eine Smart Camera WiFi zugeflogen

Beitrag von Admin »

Das ist schon wieder ein Teil, für das ich eigentlich nicht wirklich eine Verwendung habe. Aber wenn es schon mal da ist, will ich wissen wie es geht. Das Einrichten war etwas beschwerlich, wenn man es nicht gewohnt ist. Aber sie ist rel. schnell in Betrieb gewesen. Dann braucht man natürlich noch nen Cloud Service, dass man aus der Ferne zugreifen kann, und in der Ferne Alarmmeldungen bei Bewegung im Kamerabereich bekommt, ja das klappt auch. Und siehe einer an, das hat mich dann doch ein wenig Blut lecken lassen und ich habe eine recht gute Aussenkamera bestellt, die mehr Sinn macht, als eine Kamera für innen.

Und schon hat mich der Teufel gepackt. :eek: Ich bekomme die nächste Kamera morgen oder übermorgen, wenn die eingerichtet ist, schreiben ich bischen was, von meinen neuen Erfolgen, oder Misserfolgen. :xx: Die Kameras kann man auch an Tante Google´s Home einrichten, das werde ich dann wohl auch machen. Dann kann mich das Tantchen anquatschen, wenn sich jemand im Kamerabereich befindet. Denke ich jedenfalls. Wir werden sehen.

Servus
Franz :(V):
.
Smart Camera_Innenraum_.jpg
Smart Camera_Innenraum_.jpg (14.7 KiB) 498 mal betrachtet
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1189
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Google Home mit 4 Steckdosen eingerichtet

Beitrag von Admin »

Jetzt habe ich die zweite Kamera bekommen und eingerichtet. Das Einrichten ging schon recht Easy. Ein paar Minuten und alles war gut. Und sie liefert recht gute Bilder und Videos. Sie kann allerdings nicht "verfogen". Ich dachte eigentlich das im Verkaufstext gelesen zu haben. Aber dafür hat sie eine Weitwinkel-Objecktiv. Ist eh auch manchmal nicht sooooo gut, wenn sie verfolgt, weil dadurch die Kamera oft in eine Stellung kommt, inder sie bestimmt nichts mehr vor die Linse bekommt, das sie verfolgen kann. So jedenfalls ist es mit der ersten, kleinen Kamera jetzt schon öfter passiert. Ich weiß nicht wie das ging, vielleicht hat sie eine Fliege verfogt und ist dadurch in einer Abseits-Ecke gelandet. Keine Ahnung. :(o): :(o): Da gabe es jedenfalls nichts mehr, was sie aus der Ecke rauslocken konnte.
Kamera_zumimall_Solar.jpg
Kamera_zumimall_Solar.jpg (157.58 KiB) 491 mal betrachtet
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste