Gewinde Schneider SALO und DULO

Handbücher zur Programmiersprache. Kleine übersichtliche Programme, die gut Dokumentiert sind. u.v.m.
Antworten
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1211
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Gewinde Schneider SALO und DULO

Beitrag von Admin »

Ich habe aus meinem Durchgangs-Lochschneidersatz den M4 vor längerer Zeit gekillt. Heute wollte ich mir den mal nachbestellen, dass der Satz wieder komplett ist. Da habe ich diese hier gefunden. Ich war etwas verwundert warum das 2 verschiedene Bohrer/Schneider sind. Aber der eine ist ein Sacklochschneider, der andere ist ein Druchgangsloch-Schneider. Das macht Sinn. Ausserdem gehen die auch für Edelstahl. Ich habe mir jetzt mal den M4 Ersatz bestellt und einen Satz für M3. Ich habe ja wie oben schon geschrieben einen Bohrer / Schneider Satz so um die M3 bis M10 glaube ich. Da ist immer der zum Gewindeschneider passende Bohrer dabei, weil man im normalem Bohrersatz nur Bohrer in 1/2mm Abstufungen hat. Und die Bohrlöcher für Gewinde müßen ja genauer sein. Z.B. für M12 nicht 10,5mm, sondern 10,2mm.

Franz
.
GewindeSchneider.jpg
GewindeSchneider.jpg (109.09 KiB) 2805 mal betrachtet
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1211
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Gewinde Schneider SALO und DULO

Beitrag von Admin »

Ich habe mal eine Frage an die geübten Mechaniker hier. Ich würde gerne mit einer Maschine Gewinde schneiden, die ich rechtwinklig zur Werkstück einspannen kann. Meine Elektro-Schrauber gehen in keinen Bohrständer. Schon wäre auch noch, wenn man einen Hebel hätte, wenn man den nach unten bewegt, geht die Maschine gefühlvoll nach unten, und dreht rein ins Werkstück, und wenn man weit genug drin ist, Hebel nach ober, die Maschine wechelt die Drehrichtung zum Rausschrauben des Gewindeschneiders, und die Maschine wird mit leichten Zug nach oben gezogen. Wenn der Gewindeschneider raus ist aus dem Gewinde, sollte die Maschine von alleine über dem Werkstück "schweben".

Irgendwie fürchte ich, so eine Maschine müßte man sich bauen, oder gibt es die und ist sie für Hobby - Bastler bezahlbar ??
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1211
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Gewinde Schneider SALO und DULO

Beitrag von Admin »

Ich denke, wenn ich da einen Nema 23 Schrittmotor nehme mit einem Getriebe 10:1, dann passt Tempo und Kraft. Vorwärts und Rückwärts ist dann auch kein Problem. Den Motor in der Richtung führen, dass der Gewindeschneider rechtwinklig ist, aber nicht vortreiben, sondern mit einer Feder aufhängen. Wenn ich in das Werkstück reinfahren will, das Maschinchen mit der Hand gegen die Feder nach unten drücken und die Drehrichtung ins Material schalten. Wenn ich wieder raus will, oder nur ein Stück zurück, um den Spahn zu brechen, Drehrichtung aus dem Material schalten. Zum schalten der Drehrichtung einen Joystick für rauf und runter. Ich glaube ich werde mir gelegentlich sowas bauen. Vielleicht noch ein Taster für eine Schmierölpumpe.

Ich habe ja Montageplatten für Gehäuse, bei denen ich immer so um die 20 Löcher mit M3 Gewinde bohren und schneiden muss. Da könnte ich dann meinen Kreuztisch zum genauen Bohren nehmen, der fährt dann die Bohrlöcher automatisch und extrem genau an und ich muss nur noch den Bohrer durchs Material drücken. Dann drückt man den Knopf für weiter, und der Tisch fährt das nächste Bohrloch an. Ja, dann mit der Gewindemaschine die Gewinde ins die Löcher, fertig ist der Käse. :(oo):
Max
Beiträge: 78
Registriert: Di 27. Sep 2022, 17:37
Kontaktdaten:

Re: Gewinde Schneider SALO und DULO

Beitrag von Max »

Servus Franz,
für das automatische Gewindeschneiden benötigt man eine
Gewindeschneidkupplung mit Längenausgleich und einstellbarer Gefühlsratsche (bei Sackloch sehr wichtig).
Der Längenausgleich verhindert, dass das Gewinde beim Rückfahren ausgefräst wird.
Diese Schneidkupplungen sind aber nicht billig. :shock:

Gruß
Max
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1211
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Gewinde Schneider SALO und DULO

Beitrag von Admin »

Hey Max.
Schön dich zu sehen :(V):

OK, diese Gewindeschneidkupplung kannte ich noch gar nicht. Klar, ich schneide meine Gewinde zwar mit einem Akkubohrer, aber mit extrem langsammer Drehzahl und die Drehkraft Messung erledige ich dabei einfach mit der Hand.

Zum ersten Punkt: "mit Längenausgleich"
Ich glaube das wäre bei dem was ich möchte nicht nötig. Bei dem was ich mir vorstelle, ist der Motor mit der Getriebe - Untersetzung frei beweglich nach unten wie auch oben, nur im 90 Grad Winkel zum Werkstück geführt. Also eine Schiene auf der ein sehr langsam laufender Motor für den Gewindeschneider geführt ist, dass er frei nach oben und nach unten "rollen" kann. aber im exakten Winkel. Und dieser Kopf ist von einer Feder, die sein Gewicht trägt, von oben herunter gehalten. Also der Kopf wird nicht runter gezogen und auch nicht hoch. Somit müßte doch der Längenausgleich erledigt sein ?


Zum zweiten Punkt: "Einstellbarer Gefühlsratsche"
Diese "Gefühlsratsche" soll wohl die Drehkraft unter Kontrolle halten ?
Da wirds ein bischen aufwändig. :sad: Da müßte der Kopf mit dem Motor und dem Getriebe nicht nur nach oben und unten frei beweglich sein, sondern auch noch ein Stück drehbar und mit einer Federwaage im Mittel gehalten werden. Dass ich die benötigte Drehkraft mit einem Waggesensor messen kann und die Steuerung bei zu hoher benötigter Kraft, mit Stoppen regieren kann, dass der Gewindeschneider nicht abreißt. Die erlaubte Kraft je nach Stärke des Gewindeschneiders im Programm einstellbar.

Wäre das der Ersatz für Schneidkupplung und den Längenausgleich ??
Max
Beiträge: 78
Registriert: Di 27. Sep 2022, 17:37
Kontaktdaten:

Re: Gewinde Schneider SALO und DULO

Beitrag von Max »

Servus Franz,
du hast ev. eine technische Lösung.
mit dieser Gefühlsratsche ging es zwar auch, nur muss man diese beim Rückwärtsfahren umschalten.

https://www.wabeco-remscheid.de/werkzeu ... m10-1.html

Viel Erfolg.
Grüß
Max
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1211
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Gewinde Schneider SALO und DULO

Beitrag von Admin »

Danke Max.
Der Hinweis auf die Gefühlsratsche hat mir sicher das Abreissen einiger nicht gerade billiger Gewindeschneider gespart. :(o): :(o):

Das Thema ist noch hinten drann gestellt. Aber es würde mir schon gefallen. Es ist ja durch das Erstellen meiner Montageböden in den Steuerungen entstanden. Da sind ja immer einige Löcher zu boren und in diese Löcher Gewinde zu schneiden. Und ich habe so manches Loch schief gebohrt und somit so manches Gewinde schief geschnitten. Aber erst habe ich noch ein Paar Dinge die noch vorher dran sind. Auch das Material für die Dinge die ich immer mache, ist nicht soooo billig. da muss ich etwas Haushalten. Sonst kriege ich Ärger mit meiner Chefin. :O:

Aber das wird eines meiner nächsten Projekte.

Im Moment bin ich übrigens am Balkon-Kraftwerk. da habe ich gestern die Panels bestellt 2x 500Watt. Den Wechelrichter habe ich schon, das Kabel für die 220Volt Einspeisung habe ich jetzt noch nachbestellt, den DTU Lite habe ich auch schon hier. Also das nächste Wochenende wird es wohl hier in Betrieb gehen. Das hat im Moment meine volle Konzentration. Ja und das Motorisieren dess Kreuztisches ist noch nicht ganz fertig. Aber er läuft schon.

Franz
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste