Digitale Steinzeit bei der Stadtverwaltung Penzberg

Antworten
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Digitale Steinzeit bei der Stadtverwaltung Penzberg

Beitrag von Admin »

Nach dem digitalen Abfallentsorgungs - Kalender der Stadt Penzberg im Netz, war am Freitag und Samstag Papiertonnen - Leerung. Aber es kam am Freitag Niemand und am Samstag Niemand. Also habe ich am Samstag dann im Digitalen Abfallkalender der Stadt Penzberg nachgeschaut, ob sich am Papierentsorgungs - Termin was geändert hat. Aber nein, immer noch 20.10. und 21.10.

Also habe ich bei der Entsorgung angerufen und durfte mich ein paar Minunten an dem Grauenhaften Geklimper erfreuen, entschuldigung Musik nennt man das wohl, und dann wurde ich am Ende aus der Leitung geschmissen. Das habe ich dann ein paarmal wiederholt, und es war jedesmal das selbe. Also so richtig erbaulich, wenn man schon mit dem Termin verarscht wurde, dann bekommt man damit nochmal eins oben drauf. Vielen Dank dafür an die Stadtverwaltung Penzberg. Ich hoffe, ich habe mit meinen Anrufen nicht doch noch jemand aus dem Schlaf gerissen!!

Also nächster Versuch, ich habe eine Mail geschrieben und habe nach der Entleerung gefragt, weil keine stattgefunden hat. Und schrieb dazu, ob es möglich wäre, vor Montag zu erfahren, wann nun doch noch eine Leerung stattfindet. Aber natürlich auch keine Chance. So bin ich Freitag und Samstag jeweils Vormittag und Nachmittag nach Penzberg gefahren, um die ausgeleerten Tonnen wieder von der Strasse zu hohlen. Jede Fahrt hin und zurück 60km, aber konnte nur jedesmal unverichteter Dinge wieder Nachhause fahren.

Am Montag, also heute morgen, kam dann die Antwort auf meine Mail, dass sie ja Briefe an alle Haushalte verschickt haben, indem die geänderten Termine stehen. In ganz Penzberg standen ab Freitag und in anderen Bereichen ab Samstag die Papiertonnen auf der Strasse, weil wohl kein Haushalt diesen Brief gelesen hat. Oder gar nicht bekommen?? Wer weiß.

Es wäre sicher wesentlich Sinnvoller gewesen, den Abfall-Entsorgungskalender den es ja im Netz gibt, zu aktuallisieren. Denn da schaut man ja nach, um zu erfahren ob sich an den Terminen der Entleerung was geändert hat. Aber das hat man im Digitalen Schlaf der Stadtverwaltung Penzberg verpennt. Das wäre ja Arbeit gewesen. Da verarscht man lieber alle Bürger der Stadt, bevor ein paar Leute in der Verwaltung mal den Arsch hoch bringen.

Alleine schon ich, habe den guten Schlaf der Verwaltung mit Spritkosten für 240km und 4 Std. Arbeitzeit ohne Erfolg, bezahlt. Vielen Dank dafür!! Von den Dreck den ich durch die Abgase für die 240km in die Umwelt geblasen habe, gar nicht zu sprechen. Und die Briefe der Stadtverwaltung an alle Haushalte sich auch noch mal sehr viel Papier und Druckkosten fürn Arsch.

Sowas nennt man dann wohl DIGTALE STEINZEIT.

Mit nicht so freundlichen Grüßen an die Stadt Penzberg
Franz Köhler

Der somit am Wochenende 240 km fahren durfte, ohne was zu erreichen und ohne den hervorragenden Digitalen Tiefschlaf der Stadtverwaltung Penzberg stören zu können.
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Digitale Steinzeit bei der Stadtverwaltung Penzberg

Beitrag von Admin »

Meine Mail an die Abfallentsorgungs Firma scheint geholfen zu haben. Seit jetzt wurden die Termine aktualisiert !!
Hans22
Beiträge: 2
Registriert: Fr 1. Dez 2023, 04:58
Kontaktdaten:

Re: Digitale Steinzeit bei der Stadtverwaltung Penzberg

Beitrag von Hans22 »

Hallo,

Dies wirft eine interessante Frage auf: Wenn öffentliche Einrichtungen effektivere digitale Kommunikationsstrategien anwenden würden, wie sie etwa zum Gewinnen von Twitter-Followern eingesetzt werden, könnten sie dann ihr Engagement und ihre Transparenz gegenüber den Bürgern verbessern?

Apropos digitale Strategien: Eine effektive Möglichkeit, mehr Twitter-Follower zu gewinnen, besteht darin, eine einheitliche und transparente Kommunikation zu pflegen, Informationen regelmäßig zu aktualisieren und schnell auf die Anliegen der Nutzer zu reagieren. Wenn die Stadtverwaltung von Penzberg diese Grundsätze auf ihre digitale Kommunikation anwenden würde, könnten Situationen wie die Ihre in Zukunft vielleicht vermieden werden.
Benutzeravatar
Admin
Administrator
Beiträge: 1218
Registriert: Mo 20. Apr 2020, 09:47
Wohnort: 82441 Ohlstadt
Kontaktdaten:

Re: Digitale Steinzeit bei der Stadtverwaltung Penzberg

Beitrag von Admin »

Naja, mir würde es schon reichen, wenn sie ihre Seiten im Netz aktuell halten, dass sie die Bürger nicht mit falschen Infos im Netz beglücken/verarschen. Haben sie auch ganz zügig, nachdem ich sie aus ihrem Tiefschlaf geholt habe, sofort getan.
Wenn eine Privat Person ihre Infos im Netz nicht sofort aktualisiert, dann wird man das überleben, aber eine Stadt mit veralteten Informationen nach allen Regeln der Kunst verarschen, ist ne andere Hausnummer. Da schickten sie an viele tausend Haushalte Briefe mit der Info zur Ändern der Tonnen-Entleerung, und den Entleerungs-Kalender im Netz, den sicher die meisten Bürger als Grundlage in ihr Terminprogramm am Handy übernehmen, lassen sie mit falschen Infos stehen.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste